Dienstleistungen

GemPro- Gemeindeprojekte

Dienst-
leistungen

GemPro- Gemeindeprojekte

„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“

Albert Einstein

Beispielsweise beim Infrastrukturmanagement

 

Infrastrukturmanagement ist die Summe aller systematischen und koordinierten Aktivitäten, um die erforderlichen Infrastrukturen zu identifizieren, zu erstellen, deren Zustand und Leistungsfähigkeit zu bestimmen, zugehörende Risiken zu ermitteln und notwendige Sanierungs- und Erneuerungsmassnahmen umzusetzen, damit die definierten Leistungen über den gesamten Lebenszyklus erreicht werden können.

Ein Praxisbeispiel

 

In vielen Gemeinden habe ich die Jahressitzungen eingeführt und zur Zufriedenheit aller Beteiligten etabliert. Sinn und Zweck dieser zentralen Sitzung ist die Bündelung der Ressourcen bei der „Bewältigung“ der vielen anspruchsvollen Aufgaben, beispielsweise der laufende Unterhalt der Infrastrukturen.

Meine Aufgabe besteht dabei darin, die Jahressitzungen anhand der laufenden Projekte und der neu beschlossenen Kredite zu koordinieren, zu moderieren und anschliessend im Sinne eines Bauherrenvertreters zu „betreuen“. Mit der Terminierung der Sitzung im Frühjahr kann einerseits das begonnene Jahr gezielt organisiert und anderseits das Folgejahr, mit einer frühzeitigen Bereitstellung der Budget- und Kreditzahlen, optimal vorbereitet werden.

Für die Beteiligten ergibt sich daraus eine Win-Win-Situation mit klar bezeichneten Aufgaben und Zuständigkeiten, einer administrativen Entlastung auf Seite der Gemeindevertreter und für die Gemeinde insgesamt resultiert eine optimale Nutzung der finanziellen Mittel, verbunden mit einer effizienten Umsetzung der verschiedenen Projekte.

Kontaktieren Sie mich für eine Terminvereinbarung!

Mein Angebot für Sie 

In fünf Schritten erhalten Sie eine für Ihre Aufgaben und Ziele passende Lösung für den laufenden und nachhaltigen Unterhalt der Infrastrukturen Ihrer Gemeinde oder Ihres Werkes.

Schritt 1

Gemeinsame Standortbestimmung mit Besprechung der Folgen einer fehlenden Strategie und der Ziele. Bezeichnung der Eckdaten sowie der Termine, der Entscheidungsgrundlagen und der inhaltlichen Zuständigkeiten.

Schritt 2

Status-Check mit detaillierter Bestandesaufnahme der Infrastrukturen anhand der vorhandenen Grundlagen und Kenntnisse in Form eines Werk-Inventars und mit fachlicher Beurteilung der einzelnen Bauwerke und Abschnitte (Objekte).

Schritt 3

Bestimmung der Wiederbeschaffungswerte, der altersbedingten Wertverluste und der Zeitwerte. Bezeichnung der Sanierungszeitpunkte anhand
von Zustand und Nutzungsdauer der Bauwerke
sowie der erforderlichen Massnahmen.

Schritt 4

Ermittlung des Finanz– und Gebührenbedarfs für die einzelnen Bauwerke und Abschnitte über den Planungszeitraum. Berechnung des möglichen Synergiepotenzials bei einer haushälterischen
und gebündelten Umsetzung der Massnahmen.

Schritt 5

Verankerung der operativen Umsetzung in den “Alltag” und in die bestehenden Jahrestermine. Mittels Jahressitzung, kleinen organisatorischen Massnahmen und einer „rollenden“ Umsetzung wird dabei ein grosser und nachhaltiger Nutzen generiert.

Lassen Sie sich von meiner Lösung überzeugen und begeistern.

Wie mach ich das?

Mit meiner fachlichen Berufs- und meiner nebenberuflichen Praxiserfahrung, mit aufmerksamem Zuhören und mit Verständnis für sinnvolle und verhältnismässige Lösungen.

Was mich unterscheidet..

Ich kenne die Seite der Gemeinden und der Leistungsanbieter gleichermassen. Mit mir erhalten Sie individuelle Lösungen für IHRE Anliegen und keine Lösungen „ab der Stange“.

„Wer nie etwas probiert, gibt dem Glück keine Chance“

– Yves Bangerter

GemPro - Gemeindeprojekte

Josef Amsler
Breitenacker 4
5082 Kaisten

+41 79 285 50 11

[email protected]
www.gemeindeprojekte.ch